Willkommen beim Kultur-Schatz Warburg

Der „Kultur-Schatz Warburg“ ist ein Hilfsfonds für Kulturprojekte in und für Kulturschaffende aus Warburg. In diesen Topf können sowohl Unternehmen, Vereine als auch Privatpersonen einzahlen. Aus dem „Kultur-Schatz Warburg“ sollen Projekte gefördert werden, die die Kulturlandschaft in der Hansestadt und in den dazugehörigen Ortschaften bereichern. Um eine Projekt-Förderung aus dem Fonds zu erhalten, kann sich jeder Warburger/jede Warburgerin (städtisches Umland eingeschlossen) mit Kulturprojekten bewerben. Der Fonds ist ein Projekt der „Interessengemeinschaft ‚Kultur-Schatz Warburg’“, die viele Kulturakteure der Hansestadt vereint.

Du möchtest die Kultur in Warburg unterstützen?
Wir freuen uns über deine Spende.

Unsere Spendenkontoverbindung lautet:

DE10 4725 1550 0025 7221 82
Kulturforum Warburg e.V.
Sparkasse Höxter
BIC: WELADED1HXB

Auf Wunsch stellen wir gerne eine Zuwendungsbestätigung aus.

Bei Spenden bis zu 300,00 Euro verwende bitte unseren vereinfachten Zuwendungsnachweis, den du >hier< downloaden kannst.

Hier kannst du bequem per PayPal spenden:



Projektgebundene Spende?

Möchtest du mit deiner Spende ein bestimmtes Projekt oder einen bestimmten Veranstalter unterstützen, so ist eine projektbezogene Spende möglich. Bitte schreibe uns hierzu vorab eine Email an info@kulturschatz-warburg.de. Wir kümmern uns dann vertrauensvoll um die entsprechende Weiterleitung der Spende.

Ansonsten sammeln wir alle allgemeinen Spenden in der großen „Schatztruhe“ des „Kulturschatzes Warburg“.

Liste bisheriger Spender (wird laufend aktualisiert):

  • LIONS-CLUB Warburg

Aktuelles vom „Kultur-Schatz Warburg“

08. April 2021

Pressekonferenz zum Start vom „Kultur-Schatz Warburg“

Anlässlich des Starts des „Kultur-Schatzes Warburg“ hatten die Initiatoren der Interessengemeinschaft „Kultur-Schatz Warburg“ sowie Bürgermeister Tobias Scherf die Presse an den Bürderkirchhof in Warburg eingeladen. Bürgermeister Tobias Scherf  sowie Lena Volmert und Olaf Menne als Sprecher der Interessengemeinschaft erläuterten das Projekt.

Neben dem Start des Projekts hatten die Kultur-Vertreter eine weitere tolle Nachricht im Gepäck: Der Lions-Club Warburg unterstützt den „Kultur-Schatz Warburg“ und damit die lokale Kultur als erster Spender mit einer beachtlichen Summe von 25.000,00 Euro. Birger Kriwet, Schatzmeister des Fördervereins des Lions-Clubs, überreichte den Scheck an die Initiatoren.

Pressekonferenz zum Start vom "Kultur-Schatz Warburg"

v.l.n.r.: Olaf Menne (KiS), Birger Kriwet (Lions-Club Warburg), Lena Volmert (Kulturforum Warburg), Ute Schlinker (Cineplex Warburg), Olaf Krane (Kulturamt Warburg), Andreas Knoblauch-Flach (VHS Diemel-Egge-Weser), Axel Arend (LX3-Veranstaltungstechnik Warburg), Tobias Scherf (Bürgermeister der Hansestadt Warburg). Es fehlen Peter Ernst (Meisterkonzerte Warburg), Fedor Waldschmidt (Wildwechsel), Philipp Schmidt (ProMedia Warburg) und Kai Greupner (nurguteleute Kreativbüro Warburg). Foto: Thorsten Hennig

Du hast ein Projekt, dass du mithilfe des „Kultur-Schatzes“ fördern lassen möchtest? Oder du möchtest ein Stipendium zur finanziellen Unterstützung aus dem „Kultur-Schatz“ beantragen? Schreib uns gerne über das unten stehende Formular! Hier findest du die Bedingungen:

  • Der Antrag erfolgt schriftlich über unser unten zu sehendes einheitliches Formular.
  • Der Antrag enthält eine Projektbeschreibung, einen Finanzierungsplan inkl. aller erwarteten Kosten sowie die Höhe der beantragten Förderung.
  • Es handelt sich bei dem Projekt um ein Kultur-Projekt in Warburg oder in den umliegenden Ortschaften, welches einen kulturellen Mehrwert für das Stadtgebiet liefert.
  • Das Projekt wird unter Einhaltung der dann geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt.
  • Eine maximale Förderhöhe wird nicht festgelegt.

Jeder Antrag wird von einer Vergabejury betrachtet, die über die Förderung entscheidet. Die Jury besteht aus folgenden Personen:

  • ein Vertreter der Stadtverwaltung
  • ein Vertreter des Lions-Club Warburg e.V.
  • ein Vertreter des Kulturforum Warburg e.V.
  • ein Vertreter des KiS e.V.

Jeder eingehende Antrag wird diskutiert. Die Entscheidung, ob ein Projekt gefördert wird, muss mit einer 3/4-Mehrheit entschieden werden.